Die ultimativen Spartricks



flexibel-sparen

Jeden Tag ergeben sich uns unendlich viele Möglichkeiten bei alltäglichen Aktivitäten Geld einzusparen, doch aus Bequemlichkeit und Unwissenheit zahlen viele Verbraucher für einige Produkte konsequent zu viel. Wenn wir nur einige Spartipps in unseren Alltag integrieren, sodass diese zur automatischen Routine werden, wir sich das auf jeden Fall bemerkbar machen. Und wer freut sich nicht, wenn er durch unterschiedliche Methoden am Ende des Jahres mehr übrig hat als sonst?

1.Ballast abwerfen. Wir haben heutzutage so viele Dinge, die wir eigentlich gar nicht mehr brauchen. Durch unseren Wohlstand ist es ganz normal, dass wir viel mehr besitzen, als wir überhaupt gebrauchen können. Wieso also nicht mal den ganzen unnötigen Ballast abwerfen, uns von unseren Besitztümern trennen und auf Minimalismus setzen? Häufig wird uns das Fehlen von Gegenständen gar nicht auffallen, weil wir sie sowieso nicht oft benutzt haben. Es gibt zahlreiche Portale, in denen wir unsere aussortieren Dinge zum Verkauf anbieten könnten. Google ist da natürlich bester Freund und Berater, aber einige Portale möchte ich euch auch an dieser Stelle empfehlen: Ebay, Ebay Kleinanzeigen, Kalaydo, Kleiderkreisel u.v.m. Hier freut sich nicht nur der Verkäufer, dass er es endlich geschafft hat, auszusortieren und damit noch Geld verdient hat, sondern auch der Käufer freut sich über sein Schnäppchen. Außerdem sind diese Portale nachhaltig und umweltfreundlich, da unsere aussortierten Sachen recycelt bzw. reused werden. Und wer weiß, vielleicht suchen wir auch demnächst irgendein besonderes Einzelstück oder ein gutes Schnäppchen und freuen uns, einen guten Kauf über diese Portale abschließen zu können?

Auf der nächsten Seite: Weitere Tipps zum Sparen



Wie findest du es? Schreib einen Kommentar.